Die Kirchenverwaltung

Die Kirchenveraltung ist für alle Aufgaben zuständig, die sich im weltlichen Bereich der Katholischen Kirche stellen. Dazu gehört der Unterhalt aller kirchlichen Gebäude samt deren Einrichtung, die Aufstellung der Haushaltspläne, um die finanziellen Mittel   bereitzustellen   und   die   Anstellung   der   kirchlichen   Mitarbeiter.   Die Kirchenveraltung ist somit das demokratisch gewählte Gremium, das als Organ der Kirchenstiftung in allen Verwaltungs-, Personal- und Finanzfragen zuständig ist.

In der Pfarrei Feldkirchen besteht die Kirchenverwaltung aus

 - dem Pfarrer kraft seines Amtes als Kirchenverwaltungsvorstand

 - sechs von den wahlberechtigten Pfarrangehörigen gewählten Mitgliedern

 - durch Berufung eines weiteren Mitglieds nach Art. 10 Abs. l der KistiftO.

Die Kirchenverwaltung besteht somit aus acht Mitgliedern. Zu ihren Sitzungen wird sie vom Kirchenverwaltungsvorstand eingeladen und wird durch Beschlussfassung tätig, wobei jedes Mitglied eine Stimme hat. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Kirchenverwaltungsvorstandes.

Die Kirchenverwaltung vertritt die Kirchenstiftung als Körperschaft des öffentlichen Rechts in allen rechtlichen Bereichen. Sie ist an die Kirchenstiftungsordnung gebunden als Rechtsgrundlage für ihre Befugnisse. Die Kirchenverwaltung unterliegt der Stiftungsaufsicht durch das Erzbischöfliche Ordinariat. Das dient der Entlastung der Kirchenverwaltung, denn wichtige Beschlüsse der Kirchenverwaltung (z.B. Verträge, Haushaltsplan) werden erst dann gültig, wenn sie stiftungsaufsichtlich genehmigt sind.

Für folgende kirchliche Gebäude in der Pfarrei Feldkirchen ist die Kirchenverwaltung zuständig: Pfarrkirche Feldkirchen, Filialkirche Bicheln, Pfarrzentrum St. Severin in Mitterfelden, Kindergarten St. Raphael in Mitterfelden, Wohnhaus (Scholzhaus) in Mitterfelden und der alte Pfarrhof in Feldkirchen

Die Amtszeit der Mitglieder der Kirchenverwaltung beträgt sechs Jahre. Sie begann am 1. Januar 2013 und endet am 31. Dezember 2018.

Folgende Personen gehören neben dem Kirchenverwaltungsvorstand Wernher Bien seit dem 1. Januar 2013 der Kirchenverwaltung an:

Kirchenverwaltungsmitglieder

Vogl KV
Höglauer
Denk
Kern
Krause
Pauli

Impressum    Datenschutzerklärung